Logo von Mietwohnungen, Wohnungen, Häuser, Grundstücke || alle-gemeinsam.at IMMOBILIEN                                                                
 

Zahlungsbefehl:

Im Zuge eines Mahnverfahrens wird ein sogenannter "bedingter Zahlungsbefehl" durch das Gericht gegen die beklagte Partei erlassen, ohne dass geprüft wird, ob die Forderung zu recht oder zu unrecht besteht.
 
Die beklagte Partei wird aufgefordert, den ausstehenden Betrag samt Nebenkosten innerhalb der benannten Frist zu bezahlen oder dagegen Einspruch zu erheben. Lässt die beklagte Partei die Frist ungenutzt verstreichen, dann wird die angemahnte Summe über eine Zwangsvollstreckung eingebracht.
 

Haftungsausschluss: Die hier gegebenen Erklärungen dienen nur für eine erste Orientierung zu der grundsätzlichen Bedeutung der Begriffe. Jegliche diesbezügliche Haftung in Bezug auf Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit ist ausgeschlossen. Weitere Details sind über die jeweilige Fachliteratur bzw. über die diesbezüglichen Gesetze und Verordnungen zu erfahren. Er werden nur Begriffsbedeutungen nach österreichischem Recht und Sprachgebrauch behandelt. Es gelten die "Allgemeinen Geschäftsbedingungen" der Immobilienplattform www.alle-gemeinsam.at/agb




creditnet.at DAS           KREDITVERGLEICHSPORTAL