Logo von Mietwohnungen, Wohnungen, Häuser, Grundstücke || alle-gemeinsam.at IMMOBILIEN                                                                
 

Nachhaltigkeit:

Der Begriff "Nachhaltigkeit" ist aus dem Wortschatz der heutigen Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Dabei handelt es sich nicht um ein Modewort sondern um eine Grundhaltung, die schon vor Jahrhunderten dokumentiert wurde.

Hans-Karl von Carlowitz schrieb bereits 1713 in seinem Buch über die Ökonomie der Waldkultur "Silvicultura oeconomica": "Schlage nur so viel Holz ein, wie der Wald verkraften kann".

Dieser Grundgedanke der Ressourcenschonung hat sich heute in der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung neu etabliert und sollte für zukünftige Generationen eine intakte Umwelt und eine stabile Wirtschaft garantieren.


Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft:

Im Bereich der Immobilien haben die Entwicklungen zum Thema Nachhaltigkeit mit dem notwendigen Klimaschutz und der damit verbundenen Reduktion des Energieverbrauchs begonnen. Energieeffizienz heißt das diesbezügliche Schlagwort.

Inzwischen gibt es viele weitere Bestrebungen, das Prinzip der Nachhaltigkeit im Bereich der Immobilien anzuwenden. Es geht um das Planen, das Bauen und das Bewirtschaften im Hinblick auf die gesamte Lebendauer eines Gebäudes.

Der Energieausweis war erst ein Schritt zur Bestandserhebung. Weitere Maßnahmen für die Errichtung neuer Gebäude sowie für die Adaptierung des Altbestandes sind in Vorbereitung. Die Nutzung neuer Technologien im Bereich der Haustechnik und der Baustoffindustrie werden über Einzelcertifizierungen, Gütesiegel, Richtlinien, neue Bewertungssysteme geregelt und zukünfig sicher auch in den Bauordnungen implementiert werden.


Haftungsausschluss: Die hier gegebenen Erklärungen dienen nur für eine erste Orientierung zu der grundsätzlichen Bedeutung der Begriffe. Jegliche diesbezügliche Haftung in Bezug auf Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit ist ausgeschlossen. Weitere Details sind über die jeweilige Fachliteratur bzw. über die diesbezüglichen Gesetze und Verordnungen zu erfahren. Er werden nur Begriffsbedeutungen nach österreichischem Recht und Sprachgebrauch behandelt. Es gelten die "Allgemeinen Geschäftsbedingungen" der Immobilienplattform



creditnet.at DAS            KREDITVERGLEICHSPORTAL