Logo von Immobilien Österreich || alle-gemeinsam.at IMMOBILIEN                                                                
 
Werbung:
Als Kreditmakler verhandeln wir für unsere Kunden den besten Kredit.


aktuell finden Sie hier 1.693 Angebote für:

Häuser kaufen in den Bezirken von Niederösterreich:



Häuser kaufen in Amstetten
31

Häuser kaufen in Baden
194

Häuser kaufen in Bruck a.d. Leitha
63

Häuser kaufen in Gänserndorf
181

Häuser kaufen in Gmünd
52

Häuser kaufen in Hollabrunn
84

Häuser kaufen in Horn
39

Häuser kaufen in Korneuburg
65

Häuser kaufen in Krems
12

Häuser kaufen in Krems Land
55

Häuser kaufen in Lilienfeld
26

Häuser kaufen in Mödling
129

Häuser kaufen in Melk
40




Häuser kaufen in Mistelbach
81

Häuser kaufen in Neunkirchen
101

Häuser kaufen in Scheibbs
20

Häuser kaufen in Schwechat
80

Häuser kaufen in St. Pölten Stadt
20

Häuser kaufen in St. Pölten Land
45

Häuser kaufen in Tulln
66

Häuser kaufen Waidhofen a.d. Thaya
16

Häuser kaufen Waidhofen a.d. Ybbs
2

Häuser kaufen in Wien Umgebung
116

Häuser kaufen in Wr. Neustadt
51

Häuser kaufen in Wr. Neustadt Land
97

Häuser kaufen in Zwettl

26





was bedeutet?
Wärmepumpen bei Einfamilienhäusern:

Wärmepumpen sind Heizsysteme, die hilfsweise mit Strom betrieben werden und der vorhandenen Wärme von Trägermedien aus der Natur, Wärme entziehen, und in einen in der Regel mit Wasser befüllten Heizkreislauf abgeben.

Die mit niedriger Temperatur zur Verfügung stehende Wärme wird mittels eines Kompressors in höhere Temperatur umgewandelt.

Die Funktionsweise ist ähnlich wie bei einem Kühlschrank, der ebenfalls dem Kühlgut Wärme entzieht und an die Aussenluft abgibt.

Man unterscheidet je nach Funktionsweise grundsätzlich drei Arten von Wärmepumpen:

Luft-Wärmepumpe
: Diese entzieht der Luft Wärme und gibt diese an das Heizsystem ab. Aufgrund der unterschiedlichen Aussentemperaturen wird ein weiteres unterstützendes Heizsystem benötigt.

Erd-Wärmepumpe
: Hier wird die natürliche Wärmeenergie genutzt, die sich in der Tiefe der Erde befindet. Wenn flächenmäßig viel Platz zur Verfügung steht, verwendet man ein horizontal in der Erde verlegtes Rohrsystem, in 1-1,5m Tiefe, sogenannte "Erdkollektoren", ansonsten kann man "Erdsonden" installieren. Diese reichen bis in eine Tiefe von ca. 100m.

Grundwasser-Wärmepumpen
: Diese kommen nur bei Vorhandensein von Grundwasser in Frage. Sie entnehmen die Wärme dem Grundwasser, welches ziemlich konstant mit einer Temperatur von 8° bis 12° zur Verfügung steht.

Achtung: Beim Betrieb von Grundwasser-Wärmepumpen und bei Erd-Wärmepumpen mit Tiefenbohrung, muss eine wasserrechtliche Genehmigung eingeholt werden.


Wärmepumpen eignen sich ideal als alternatives Heizsystem für Einfamilienhäuser.



TIPP: Überlegen Sie vor dem Kauf eines älteren Hauses, ob die Heizung umgebaut oder erneuert werden muss. Kontaktieren Sie dazu unbedingt den zuständigen Rauchfangkehrermeister. Nur er kann Ihnen sagen, ob auch der Kamin des Hauses für die neuen Anforderungen geeignet ist.